Barcamp* – Wie organisiert man ein Event nach Open-Source-Prinzipien?

*user-generated unconference – ein kreativer (Frei-)Raum bei dem ad hoc in Open Space & Source-Manier inhaltlicher (und Erfahrungs-) Austausch stattfindet.

Barcamp2005-ioerror-01

Du fragst dich welchen Einfluss digitale Medien auf uns und unsere Organisationsprozesse haben? Wie wir – bedingt durch die beschleunigte und digitalisierte Gesellschaft – nach immer neuen, effizienten, verdichteten Formen des Wissensaustauschs suchen und diese auch finden? Eine solche bietet das BarCamp und hat eben diesen Ursprung. Darüberhinaus wollen wir diese Entwicklungen auf mögliche Parallelen zu Prozessen der Selbstorganisation und des Wissensaustauschs in der Open-Source-Gemeinde hin untersuchen.
Im Seminar werden wir also einige Gesellschaftsentwicklungen identifizieren, kontextualisieren und somit Entstehungsprozessse neuer Organisationsformen nachzeichnen. Im weiteren Verlauf werden wir uns auf die spezielle Form des BarCamps fokussieren, an einem BarCamp teilnehmen (-der Beobachter sein) und zum Ende des Semesters selbst ein BarCamp zu studentischer Lehre organisieren und durchführen.

Das Seminar hat neben seiner offenen Konzeption, in der die Gruppe sich selbst und die Arbeitsprozesse strukturiert damit die inhaltlichen Säulen in der Gesellschaftsdiagnose, in der Open-Source-Bewegung und in der Selbst- und Veranstaltungsorganisation. Mit der Teilnahme an diesem Seminar erwirbst du neben diesen inhaltlichen Kenntnissen praktisch Fähigkeiten im Organisieren, Moderieren und Bewerben einer mittelgroßen Veranstaltung.

Wir haben dein Interesse geweckt?
Dann melde dich unter info@ini20.de oder komm’ zur gemeinsamen Einführungsveranstaltung am Dienstag, den 15. Oktober von 14 bis 16 Uhr in FH918 (Fraunhoferstr. 33, U Ernst-Reuter-Platz)!

One thought on “Barcamp* – Wie organisiert man ein Event nach Open-Source-Prinzipien?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*