ToolStudies II: RiseUp, and Drive your Doodle in my Dropbox – Vernetzung leicht gemacht?

Eine der Hauptfragen in sozialen Initiativen stellt sich oft direkt, nachdem mögliche Absichten des gemeinsamen Handelns identifiziert wurden: Wie kann ein Ziel in der Gruppe erreicht werden? Wie kann gemeinsam gearbeitet werden? Wie gestaltet sich die Kommunikation auf dem Weg zur Zielerreichung? Mittlerweile gibt es eine Fülle von Tools und Programmen, die die gemeinsame Projektorganisation und Gruppenkoordination qua Internet ermöglichen wollen. In unserem Seminar “Tool Studies II” im Rahmen des tu project “Social Software und Nutzungspraktiken im Web 2.0” wollen wir sie ausprobieren, untersuchen und verstehen, was dahinter steckt. Hands on!

global_collaboration

Nach einer offenen explorativen Phase, in der sich ein Überblick über Online-­Werkzeuge und Portale zum gemeinsamen Organisieren verschafft wird, beschäftigen wir uns tiefer mit der Praxis ausgewählter Dienste -­ das Social Web hat weitaus mehr zu bieten als facebook und twitter. Der Untersuchungsrahmen soll dabei aber über die Analyse des einzelnen Tools hinausgehen und Rückschlüsse auf Anforderungen des engagierten Social Media Users ermöglichen, sodass auch Handlungsempfehlungen für digitales Engagement -­ zum Beispiel dem so genannten Micro-­Volunteering -­ ausgesprochen werden können. Parallel dazu wird die Beschäftigung mit soziologisch-­ und kommunikationswissenschaftlich fundierten Texten einen zweiten Bereich des Seminars ausmachen, in dem wir uns von Konzepten der Organisation und des Organisierens an sich über medial vermittelte Kommunikation bis hin zu den technischen Hintergründen derartiger Programme austauschen. Zusätzlich wird im Laufe des Semesters auch eine Brücke zum zweiten vom Projektverbund “Initiativen 2.0” angebotenen Seminar “Open, Big and Beautiful: Große Daten, Gute Taten?” in Form von gemeinsamen Praxissitzungen geschlagen. Ziel des Seminars, das sich an Studierende aller Fachrichtungen und aller Fachsemester richtet, sind somit neben dem wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn die Förderung der persönlichen Kompetenzen der Teilnehmenden im Umgang mit verschiedenen Online-­Kollaborationsformen: theoretisch erforscht und praktisch erprobt.

Das tu project ist von Studierenden für Studierende. Unser Seminar lebt von den TeilnehmerInnen, eure Ideen und euer Engagement bestimmen den gemeinsam gefahrenen Kurs. Natürlich stecken wir im Vornherein einen gewissen thematischen Rahmen ab, aber womit wir uns innerhalb des Semesters konkret beschäftigen, was wir lesen, wie wir lernen und was am Ende aus den Seminaren heraus entsteht – all das wird maßgeblich von euch, euren Ideen und Interessen beeinflusst.

Also kommt am besten zur gemeinsamen Einführungsveranstaltung am Dienstag, den 16. April um 14 Uhr im Raum FH315 (Fraunhoferstr. 33) …und bringt euch ein!

One thought on “ToolStudies II: RiseUp, and Drive your Doodle in my Dropbox – Vernetzung leicht gemacht?

Comments are closed.