RiseUp, and Drive your Doodle in my Dropbox – Vernetzung leicht gemacht?

Eine der Hauptfragen in sozialen Initiativen stellt sich oft direkt, nachdem mögliche Absichten des gemeinsamen Handelns identifiziert wurden: Wie kann ein Ziel in der Gruppe erreicht werden? Wie kann gemeinsam gearbeitet werden? Wie gestaltet sich die Kommunikation auf dem Weg zur Zielerreichung? Mittlerweile gibt es eine Fülle von Tools und Programmen, die die gemeinsame Projektorganisation…

mehr erfahren1

Unsere Seminare im Wintersemester 2012/13

Liebe Alle! Dieses Semester werden wir im Rahmen der tu projects zwei Seminare zum Thema ziviles Engagement im digitalen Zeitalter anbieten: Netnographie, Online-Daten und digitaler Aktivismus: Wie erheben wir Nutzungspraktiken im Netz? Das erste Seminar richtet sich an alle Studierenden die selbst einmal die Möglichkeiten zivilen Engagements im Internet an Hand einer eigenen Online-Kampagne kennenlernen…

mehr erfahren1

Projektantrag “tu projects”

Nachdem die Planungsphase abgeschlossen ist und beide tu projects bewilligt wurden, möchten wir allen Studierenden, die auch gerne selbstverwaltet studieren möchten und kreative Ideen haben die Möglichkeit geben, die Dokumente der Projektbeantragung einzusehen. Außerdem lassen sich darin auch weitere Informationen zum Verlauf und den Methoden der Projekte finden. Wir drücken allen Studierenden die Daumen bei…

mehr erfahren1

Interdisziplinäre Veranstaltung im Sommer 2012 an der TU Berlin

Twitter, Doodle, Google: Lässt sich damit die Welt retten? Diskutiere und forsche zu dieser und ähnlichen Fragen im studentischen Projektverbund „Initiativen 2.0!” Einführungsveranstaltung am 23. April um 18:00 Uhr Im Rahmen des Förderprogramms „tu projects“ wurden im März 2012 zwei Projekte an der TU Berlin bewilligt, die gemeinsam den Projektverbund „Initiativen 2.0“ bilden. Unsere beiden…

mehr erfahren1

Erfahrungen aus der Praxis – Expedition Empirie I

Als studentisches Forschungsprojekt Empirie zu betreiben birgt Vorteile und Gefahren gleichermaßen. Angenehm ist zum Beispiel, eigenständige Datenerhebungen ohne jeglichen Abgabe- oder Verwertungsdruck zu betreiben. Andererseits kann es passieren, dass man aufgrund des Studentenstatus nicht ernst genommen wird – wobei in diesem Fall auch keine Unterstützungsschreiben von Institut oder Lehrstuhl helfen. Wir begaben uns also Ende…

mehr erfahren1

Programmbeitrag "Komplexe neue digitale Welt" beim 3. SSK

Fokusgruppendiskussionen: Komplexe neue digitale Welt Vom 06.-08.10.2011 findet in Berlin der 3. Studentische Soziologiekongress statt. Unter dem Thema “KOMPLEXE NEUE WELT” wollen wir uns zusammen mit Dir und vielen weiteren Studierenden der Soziologie, sowie verwandter sozial- und geisteswissenschaftlicher Fachrichtungen, mit verschiedenen Perspektiven auf Gesellschaft beschäftigen. Wo stehen wir heute? – Was ist neu? – Was…

mehr erfahren1

Willkommen

Soziale Initiativen geraten durch neuere technische Möglichkeiten vermehrt in den Fokus der gesellschaftlichen Aufmerksamkeit. Verändern sich durch sogenannte „Web 2.0 – Tools“ die Beziehungsstrukturen und Arbeitsweisen der Personen, die diese Initiativen gestalten und deren Interessen und Ziele prägen? Befriedigen die Folgen der „digitalen Revolution“ die Bedürfnisse der Initiativen überhaupt und welche Chancen und Risiken ergeben…

mehr erfahren1