“metacollect”: Organisierte Zivilgesellschaft für Geflüchtete

Tausende Geflüchtete kommen nach wie vor jeden Tag in Deutschland an. Dabei ist das Smartphone ein wichtiger Begleiter: über Kartenapplikationen wird die Route koordiniert, Messenger und Facebook fungieren zum Austausch über möglichst komplikationsfreie Routen und natürlich dient das Handy auch der Aufrechterhaltung des Kontakts zu den Angehörigen und Freunden. Somit hilft ein transportabler Internetzugang nicht…

mehr erfahren1

Maps & Markers – Schnelles Erfassen von Informationen durch Visualisierung

Als Informatiker ist man täglich mit dem entwerfen, designen und bauen von Webseiten beschäftig. Zu mindestens ist das eine weitläufig verbreitete Meinung über uns. Auch ich wurde Opfer dieses Vorurteils und fand mich schneller als gewollt mit einer Implementierungsaufgabe für eine Webseite konfrontiert. Und ausgerechnet in einem Modul außerhalb meines Fachstudiums 😉 Im Rahmen eines…

mehr erfahren1

Schulen in Berlin 2.0

Wir wissen, dass die Wahl der “richtigen” Schule sehr wichtig ist, da sie ein prägendes Fundament für den Bildungsweg eines Menschen setzt. Entsprechend schwierig ist es auch eine Schule zu finden, die den Bedürfnissen eines Schülers gerecht wird und seine Kompetenzen erkennt und fördert. Im Rahmen des Projektverbunds Initiative 2.0 und dem Seminar “Data Science”…

mehr erfahren1

Open Street Art: Räume anders sehen lernen

Open Street Art – hinter diesem Namen steht ein Projekt, das zwischen Oktober 2014 und März 2015 im Rahmen des „Data Science“-Seminars an der TU Berlin entwickelt wurde. Open Street Art soll Aufmerksamkeit schaffen für die Vielfalt der Formen, durch die öffentliche Räume gesehen und mit denen sie gestaltet werden. Das Projekt versucht im Anschluss an das…

mehr erfahren1

Datenschutz und die Kommunikation via Email

Emails sind mittlerweile für fast jeden von uns Standard-Kommunikationsmittel. Doch wie funktioniert eigentlich das Versenden solcher Nachrichten? Über wie viele Positionen wandert der Text bis zum Empfänger? Und wie ist das mit der Überwachung? Wer kann wo mitlesen? Und kann ich mich dagegen schützen? Ein spannendes Erklärvideo aus dem Seminar “the good, the bad &…

mehr erfahren1

Mnemosyne

Diese Dokumentation beschreibt die Idee, die Umsetzungsphase und den Ausblick für das Projekt Mnemosyne, das im Rahmen des Seminars “Data Science” im Sommersemester 2014 an der TU Berlin und dem Hackathon “Coding Da Vinci” umgesetzt wurde. Das Projektteam besteht aus: ● Christian Bromann ● Knut Perseke ● Thomas Fett ● Marius Förster (kein Teilnehmer des…

mehr erfahren1

Visualisierung offener Daten am Beispiel landmatrix.org

Das Projekt Data Science behandelt aktuelle Aspekte der Datenforschung, -analyse, -visualisierung im Zusammenhang der allgemeinen Bereitstellung von offenen Daten. Das Thema “offene Daten” stellt dabei die Kernthematik des Projektes dar. Nach einer Seminarphase, in denen verschiedene Themen vorgestellt und erläutert wurden, begann die Projektphase, in denen die Teilnehmer ein Projekt zu offenen Daten realisieren sollen….

mehr erfahren1

WG-gesucht Crawl

Für das Seminar “DataScience: Regieren durch Daten, Hacking Society?” haben wir uns mit dem Beschaffen, Verarbeiten und Visualisieren von offenen Daten beschäftigt. Als “offen” haben wir dabei sämtliche Daten interpretiert, die öffentlich zugänglich sind. Sprich auch sämtliche Daten auf öffentlich zugänglichen Websites – für unsere Anwendung die Daten von der führenden WG-Vermittlungs Website. Vorüberlegungen Das…

mehr erfahren1

Berliner Schulen in Zahlen

Berlin. 2014. 1093 Bildungseinrichtungen. 835 Zeilen Javascript Code. 573 Zeilen HTML Code. 347 Zeilen Python Code. 31 Schularten. 29 Schulzweige. 19 Ausstattungskriterien. 15 Sprachen. 12 Stadtteile. 2 Möglichkeiten das selbe zu sagen. 1 Seminar: Ini 2.0. Wie soll man nun bei den ganzen Zahlen den Überblick bewahren? Das war die Fragestellung mit wir uns im…

mehr erfahren1

Smog Tracks

Obwohl Daten über die Qualität der Luft an zahlreichen Messstationen vom Umweltbundesamt kostenlos zur Verfügung gestellt werden, ist es nicht einfach wichtige Informationen aus diesen Daten zu entnehmen. Besonders die persönliche Belastung auf dem täglichen Arbeitsweg oder einer längeren Reise sind schwer ersichtlich. Daher kam die Idee eine Seite zu erstellen, die eine aufgezeichnete Strecke…

mehr erfahren1