Fokusgruppendiskussionen: Komplexe neue digitale Welt

Vom 06.-08.10.2011 findet in Berlin der 3. Studentische Soziologiekongress statt.

Unter dem Thema “KOMPLEXE NEUE WELT” wollen wir uns zusammen mit Dir und vielen weiteren Studierenden der Soziologie, sowie verwandter sozial- und geisteswissenschaftlicher Fachrichtungen, mit verschiedenen Perspektiven auf Gesellschaft beschäftigen.

Wo stehen wir heute? – Was ist neu? – Was bleibt? – Betrachtungen zur Gesamt- gesellschaft sollen gleichberechtigt neben Untersuchungen auf Struktur- und Mikroebene stehen. Theorie und empirisch orientierte Forschung sollen genauso Platz haben wie die Frage nach Gestaltungsmöglichkeit von Praxis und nach Formen von Eigensinn und Widerständigkeit, sowie Selbstkritik der Soziologie.


Am Samstagnachmittag stehen viele Veranstaltungen unter dem Motto “Komplexe neue digitale Welt”. Darin findet eine Fokusgruppen-Phase statt, in der es gilt, sich mit anderen TeilnehmerInnen, die sich mit ähnlichen Themen beschäftigen zu vernetzen und auszutauschen, sowie Kontakte für eine weitere Zusammenarbeit und fortdauernden Erfahrungsaustausch zu sammeln.

Dabei werden verschiedene sozialwissenschaftliche Interessenlagen als thematische Gruppen abgebildet und räumlich aufgeteilt. Ein (meta-)thematischer Roter Faden wird sich dabei durch die Diskussionen ziehen: Zeitdiagnostischer Ausgangspunkt ist die zunehmende Komplexität der Welt durch einen grundlegenden Wandel der Medien und deren Nutzungspraktiken (Stichwort: Digitale Gesellschaft, Soziale Medien und Web 2.0). Die jeweiligen individuellen Interessenlagen sollen aus der Perspektive dieser Zeitdiagnose moderiert vorgestellt und anschließend diskutiert werden. Mögliche Anknüpfungspunkte für weitere gemeinsame Forschungsgruppen werden dabei offengelegt und so ein Grundstein für überregional vernetzte (studentische) Forschung gesetzt. Ergebnisse, Fragen und Kritik aus dieser leitfaden-geführten Gruppendiskussionsphase werden anschließend von einem vorher festgelegten “Experten” auf einer Podiumsdiskussion zum Thema “Komplexe neue digitale Welt” vorgestellt und Standpunkte aus den jeweiligen Gruppen vertreten.

Wer noch nicht dabei ist, jetzt anmelden unter http://www.soziologiekongress.de/anmeldung/